Reisen

Ein Winterspaziergang am Starnberger See

Was gibt es Schöneres an einem klirrend kalten Wintertag bei Sonnenschein einen Spaziergang zu unternehmen? Gar nichts, außer sich vielleicht danach mit einer Tasse Tee vor den Kamin zu kuscheln.

Am vergangenen Wochenende waren es unglaubliche -14 Grad nachts. Das Ergebnis dieses ungewöhnlich kalten Wetters kombiniert mit den Nebelschwaden, die vom Starnberger See aufzogen, habe ich euch so gut es ging in Bildern festgehalten. Viel Spaß!

Die Sonne vertreibt den Nebel

Write a comment